17. März 2019 - 17. März 2019
Faszinierende Klänge: das afrikanische Balafon
Beschreibung
Wir lernen erste einfache Melodien auf dem uralten Xylofon Afrikas sowie leichte Variationen. Dazu gesellen sich traditionelle Lieder (wer singen möchte). Dazwischen sorgen Einlagen der Dozenten und ein kleiner Film aus der Heimat des Balafons immer wieder für afrikanisches Feeling. Notenkenntnisse oder Erfahrung auf anderen Instrumenten sind nicht nötig. Mamadi Kouyaté, geb. in Mali, aufgewachsen in Guinea, gehört zu der Familie, die sich im Grenzgebiet Mali/Guinea niederließ und das Ur-Balafon von 1205 unter Verschluss hält. Nur ein Mensch darf es spielen, und das nur an einem Tag im Jahr. Dieser „Wächter“ ist der Großvater von Mamadi! So erfahren die Teilnehmer die Balafon-Tradition aus erster Hand – originaler geht es nicht mehr. Die Balafone haben eine Ur-Stimmung, die nah an der Diatonik ist. Die Melodien sind aber genauso auf C- oder F-Balafonen spielbar. Interessant ist der Workshop auch für Musik- und Klang-Therapeuten sowie für Trommel-Ensembles, die eine melodische Komponente suchen. Leihgebühr 5,-
Organisator Kontaktieren
Zusätzliche Informationen
  • Für max. 8 Personen
  • Zeitraum: 1
  • Uhrzeit: 13 – 18 Uhr
  • Dozenten: Mamadi Kouyaté, Ursula Branscheid-Kouyaté
  • Nötige Qualifikation: keine
  • Gebühr: 41,00 €
  • Kosten Verpflegung/ Übernachtung:
    0,00 €
  • Telefon: 07071 / 56 03-29
  • Website: info@vhs-tuebingen.de
Adresse
vhs Tübingen
Katharinenstr.
72072 Tübingen
D
Für das Event anmelden
*Pflichtfelder
Zusätzliche Angaben